MegaZine3 requires JavaScript and Adobe® Flash® Player 10

Please ensure you have JavaScript enabled in your browser. Even if you do not have the Adobe® Flash® Player installed, this may allow a fallback version to be rendered.

To install the Adobe® Flash® Player, follow the links below:

Get Adobe Flash Player

If you still encounter problems after installing the Adobe® Flash® Player, from the above link, try this one:

Get Adobe Shockwave Player

Powered by MegaZine3

Cielo e Volo 2011 Messe Text und Fotos: Marino Boric Das Flieger-Event in Ozzano bot diesmal viel Sonne, viel Wind, Parkplätze voll Flug- zeugen und Hallen voll Aus- steller. Was will man mehr? Okay, wir sind in Italien, also gutes Essen - und auch da- von gab's genug. Die Firma Dagaplex veranstaltete am 18. und 19. Juni auf dem Flugplatz Guglielmo Zamboni in der Nähe von Bologna die 22. UL-Messe „Cielo e Volo". In diesem Jahr kamen 585 Flugzeuge und 2000 Zuschauer, die von 40 Ausstellern Produkte kaufen konnten. Verwöhnt von der letzten AERO erwarteten wir keine be- sonderen Neuheiten, doch Ozzano überraschte uns mit meh- reren nationalen Premieren und ein paar Weltpremieren. Bei geschätzten 1200 Flugzeugbewegungen und einer Landefrequenz von drei bis vier Flugzeugen pro Minute ist es den aufmerksamen italienischen Piloten und der guten Bodencrew zu verdanken, dass nichts passierte. Fast stellte sich am Sonntagmittag ein Oshkosh-Feeling auf der Wiese ein, die nicht mehr nur Wiese ist. Der Flugplatzbetreiber hatte die bisherige Grasbahn geteert, so dass Ozzano jetzt mit einer neuen 900 Meter langen Asphaltbahn protzen kann. Doch auch neue Inhalte würden der Veranstaltung mit dem etwas angestaubten Image sicher gut tun. Alles in allem zeigten sich Organisator, Besucher und besonders die an- kommenden Piloten trotzdem recht zufrieden. 48 Hütet 1T Magazin 4SKYITALIA Die römi- sche Firma präsentierte Weltpremiere in Ozzano. Ihr Produkt, das schlicht „J4" heißt, ist ein Ganzmetall-Schulterdecker mit ungewöhnlich fließenden Linien. Dafür verantwortlich ist der lange Rumpfkonus, an dem ein mit 60 Grad stark geneigter Vertikalstabilisator angebracht ist. Das mittlere Rumpfteil besteht aus einem verschweißten Stahlrohrkäfig, an dem die vernietete Endsektion befestigt ist. Bei 75 % Leistung mit einem 100 PS Rotax-Motor soll der Flieger 210 km/h schnell sein. Das Flugzeug gibt es als Bausatz und flugfertig ab 70.000 Euro. www.4skyitalia.it PROMECC Nach der Weltpremiere des Freccia in Friedrichshafen bedeutete diese Messe eine nationale Premiere. Der schnelle italienische Flieger (siehe auch Beitrag auf Seite 28) kam im Flug aus Süditalien und erreichte dabei mit einem DUC-Propeller eine Reisegeschwindigkeit von fast 250 Stundenkilometern. www.promecc.it ZLIN Eine Italien-Premiere im Flug feierte die tschechisch-italienische Firma Zlin mit dem Bobber. Den Hochflügler mit offenem Rumpf flog man sogar stilecht ohne Funkgerät an Bord, was in Italien bei ULs möglich ist. www.zlinaero.com FAMÄ Fama zeigte erstmalig und offiziell die mit Kufen ausgestattete Variante seines mittlerweile sehr erfolgreichen Produkts, ein UL-Heli mit Jettriebwerk und einziehbarem Fahrwerk. Mehrere Verbesserungen führten dazu, dass das Leergewicht nun bei 289 Kilo liegt. www.famahelicopters.com EGIMOTOR - POLARIS Der italienische Importeur von Polaris-Freizeitfahrzeugen kooperiert mit der ukra- inischen Firma Aerocopter, dessen Produkt „Egicopter MG-1" der Italiener über- nommen hat. In Ozzano flog der MG-1 nicht mit dem Subaru-Automotor, sondern mit einer stark modifizierten Variante des belgischen Triebwerks von UL-Power. Das Gerät wiegt derzeit leer 350 Kilo, geliefert wird es nur mit Schwimmkörpern. www.egimotors.it APOLLO DELTAJET Giuseppe Musso, Inhaber der Firma Sicilyfly, präsentierte das brasilianische Trike „DeltaJet II" in einer neuen Variante mit vergrößerten Fahrwerksrädern. Ausgestattet mit einem deutschen Take-Off BMW- Motor soll das Trike samt Fläche 35.000 Euro kosten. . www.sicilyfly.it FLARE —ADVENTURE Matteo Bresciani, Inhaber der Firma Flare (Flight Design-Importeur für Italien), brachte das Trike-Boot „Adventure SL" erstmalig zu einer italienischen Messe. Es wird in Brasilien hergestellt und ist mit einem HKS Zweizylinder-Viertaktmotor ausgestattet. Die beiden Sitzschalen, die eine Einheit bilden, lassen sich mit zwei Handgriffen über links angebrachte Scharniere hochklappen und erlauben so einen schnellen Zugang zu dem Gepäckraum unter den Sitzen. www.flyflare.com MARC INGEGNO Marc Ingegno hat sich einen Namen als Teilelieferant für Flugzeuge gemacht und beliefert u.a. Firmen wie Tecnam. In diesem Jahr zeigte er die endgültige Variante des Turbokits für 80 PS Rotax-Motoren, die damit auf 121 PS gedopt wer- den (Preis: 3200 Euro). Das Gewicht der gesamten Konstruktion beträgt 10 Kilo. Interessant für Erbauer schneller Flugzeuge dürfte ein einziehbares Fahrwerk sein, die Marc Ingegno ab Herbst zu produzieren gedenkt. Die hochwertig verarbeiteten Fahrwerksbeine mit Luft-Öl-Federung sind sehr leicht. Das Bugrad wiegt 6,5 Kilo und die Hauptfahrwerksbeine 8 Kilo. www.marc-ingegno.it SIMONINI Der italienische Zweitaktspezialist strahlte mich an, als ich zu seinem Stand kam. „Für den Herbst habe ich einen Motor, der alle über- raschen wird" — mehr konnte ich leider nicht erfahren. Ausgestellt hatte Enzo Simonini in Ozzano einen neuen Einzylinder-Zweitaktmotor „Kolibri" von 130 ccm mit 18 PS bei 9000 U/ min.. Der 10 Kilo schwere Motor kostet 1400 Euro. www.simonini-flying.com SORLINI Der italienische Rotax-Importeur zeigte erstmalig eine neue Treibstoffpumpe, die direkt austauschbar und nach moderneren Produktionsstandards gefertigt ist. www.sorlini- avio.com MWFLY Der neue Player auf dem UL-Motorenmarkt, die Firma Metal Work aus Mailand, brachte im Flug die neueste Variante des B22-Motors nach Ozzano. Der Motor ist jetzt mit einem verbes- serten und erleichterten Reduktionsgetriebe ausgestattet. wwvv.metal-work.it VELERIA DEDALO Valerio zeigte sein einsitziges Trike „Strike" mit einer unglaub- lich einfachen und rationellen Konstruktion mit gebremstem und gefedertem Vorderrad. Es ist überwiegend aus Titanium her- gestellt und wiegt mit einem 27 PS Cisco C-MAX Motor 27 Kilo, ohne Motor nur 12 Kilo. Der Clou ist, dass man es mit weni- gen Handgriffen zusammenfalten kann - auf die Größe einer etwas längeren Sporttasche. Der Preis für dieses einzigartige Sportgerät liegt bei 3500 Euro ohne Motor. www.veleriadedalo.com CONTINUOUS POWER IN FLIGHT FLYBOX Alfredo Porcelli bietet die filigranen Oblö heißt das neueste PFD und der verstellbaren Propellernaben in zwei elektronische künstliche Horizont Modellen an. der Firma Flybox. Dieses Instrument Die patentierte Lösung funktioniert sehr passt in eine Standardöffnung gut auch mit IvoProp-Blättern. Die Light- (80 mm) und kostet 1500 Euro. Version wiegt 2, 2 Kilo und die Medium- Interessanterweise soll sie alle Variante 3,6 Kilo. Vom minimalen bis zum Primärinstrumentendaten zuverläs- maximalen Anstellwinkel benötigt die sig bis 1000 Grad Flugzeugrotation Nabe vier Sekunden. pro Sekunde anzeigen. www.cpinflight.com www.flyboxavionics.it .4 4/2011 Mei kgmagdzin 49